Donnerstag, 15. Oktober 2015

Gemüsekisterl

Donnerstag ist Gemüsekisterl-Tag!





Heute sind die bunten Kisterln gefüllt mit Kartoffeln, Sellerie, Porree, Kohlrabi, gekochten Rohnen, Zwiebeln, Karotten, Radi, Pastinaken, Endiviensalat, Spitzkraut und Pak Choi - ein Kohlgemüse, das dem Chinakohl ähnlich ist und roh als Salat oder auch gekocht gegessen werden kann.




Pak Choi schmeckt köstlich als "gewöhnliches" Wokgemüse, z.B. mit viel Knoblauch, Tomatenstückchen und Asia-Nudeln. Aber auch im Risotto macht sich Pak Choi richtig gut - vor allem in Kombination mit Kürbis.


Risotto mit Pak Choi und Kürbis

2 EL Sonnenblumenöl
1 Zwiebel
200 g Pak Choi
 300 g Kürbisfruchtfleisch (z.B. Butternuß, Crown Prince)
 250 ml Weißwein
300 g Rundkornreis
1 - 1,5 l Gemüsebrühe
2 EL Frischkäse
Salz, Pfeffer

Pak Choi in feine Streifen schneiden; dabei die weißen Teile extra von den grünen Teilen vorbereiten. Kürbisfruchtfleisch in kleine Würfelchen schneiden.

Zwiebel fein schneiden und in Sonnenblumenöl anschwitzen. Weiße Pak-Choi-Teile und Kürbisfruchtfleisch zugeben und alles kurz durchrösten. Mit Weißwein ablöschen und einköcheln lassen. Rundkornreis zugeben und mit Gemüsebrühe aufgießen. Aufkochen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen, Hitze reduzieren und bei schwacher Temperatur etwa 20 Minuten dünsten lassen; dabei viel und oft umrühren.

Grüne Teile von Pak Choi und Frischkäse unterrühren und nochmals etwa 20 Minuten dünsten lassen bis das Risotto schön cremig ist. Abschmecken.